Cookies auf unserer Seite.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ein Cookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von unserer Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch. So finden Sie sich auf unserer Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen.

Nach oben

So lernt man Verhalten

Helene backt für das Familienfest einen Apfelstrudel nach dem Rezept Ihrer Großmutter.
Ihre Tochter Marie will ihr helfen. Sie schälen und schneiden rotbackige Äpfel klein,
mahlen frische Halsenüsse, rollen den Strudelteig und befüllen den Teig mit der Apfelmasse.
Dann legt Helene den Teig zu einer U-Form auf ein Backblech, was Marie besonders beeindruckt.

Auf Maries Frage, warum sie das tut, erklärt Helene, "das hat meine Mama schon so gemacht".

Bei Familienfest erzählt Marie ihrer Großmutter stolz, dass sie den Strudel mit Mama
zusammen gebacken hat und ihr fällt wieder die Frage zu der Form des Strudels ein und sie fragt ihre
Oma, warum wird der Strudel halbrund geformt? "Ach weißt Du mein Kind, als ich früher
den Strudel gebacken habe, war mein Backrohr zu klein, um den großen Strudel
der Länge nach zu backen, dehalb habe ich ihn mir zurechtgebogen".

Es entstehen Verhaltensmuster, wenn wir bestimmte Dinge sehen und unbewusst,unreflektiert übernehmen.
Manche Verhaltensmuster sind hifreich, andere können eine Einschränkungen im Alltag oder in unserem Verhalten bedeuten.

Unerwünschte Verhaltensmuster verändern.
Wie verändert man unerwünschte Verhaltensmuster? Das ist oft die Frage meiner Klienten.

Es sind die oft alltäglichen Situationen im Leben, bei denen wir nicht gelassen bleiben können.
Immer wieder die gleichen Szenen;
wir streiten uns mit unserem Partner - und können nicht verhindern, dass wir schreien, statt sachlich zu bleiben.
unsere Kinder fordern uns heraus und wir geraten in Rage, statt mit Ruhe die Situation zu klären und Grenzen zu setzen.

Später ärgern wir uns über unser Verhalten. Wieso passiert uns das immer wieder?
Durch Stress sind wir in solchen Situationen emotional überfordert, unsere Gefühle leiten unser Handeln.
Sind wir emotional überfordert haben wir Stress.
Bei Stress wirken vorrangig unsere Instinkte: Flucht oder Angriff.
Unser Gehirn kann in diesen Stress-Momenten nicht gut logisch denken, weil die Instinkte unser Handeln vorrangig steuern. Instinkte und Gefühle werden in emotional aufwühlenden Situationen, Bruchteile von Sekunden schneller aktiviert, als als der Verstand.
Es gibt für solche Situationen immer ein Ursprungs-Ereigniss, bei dem wir dieses Verhalten als eine Art Schutzmechanismus gelernt haben. Bei der nächsten ähnlichen Situation wenden wir dieses gelernte Verhaltensmuster unbewusst wieder an. Dadurch entsteht ein automatisiertes, unbewusstes Verhaltensmuster. Es ist nur schwer möglich sich dieses Verhalten wieder abzugewöhnen, da es oft unbewusst und vollautomatisch wie eine Art Autopilot abläuft.
Hypnose ist eine der effektivsten Methoden um unerwünschte Verhaltensmuster in gewünschte Richtung zu verändern.

Ich arbeite auf der Basis von Coaching und ausschließlich außerhalb der Heilkunde. Ich stelle weder medizinische Diagnosen, noch führe ich Therapien durch. Daher ersetzt mein Coaching nicht den Besuch eines Arztes.